Buchungstelefon
0561 - 872027
Norwegen
13 Tage, Kreuzfahrten

Norwegen-Kreuzfahrt mit der MS Artania

12 Tage Norwegens Naturwunder bis zum Nordkap ab/bis Bremerhaven mit zubuchbarer Busanreise

MS Artania - Phoenix Reisen © Phoenix Reisen GmbH
MS Artania © Phoenix Reisen
MS Artania - Kabinenbeispiel © Phoenix Reisen GmbH/Oliver Asmussen

Busanreise zubuchbar!

Mit der MS Artania von Bremerhaven aus die norwegische Küste entlang, durch Fjorde und Innenpassagen, bis zum Nordkap. Erleben Sie vom Schiff aus und auf Ihren Landgängen die unvergleichliche Natur Norwegens. Genießen Sie gleichzeitig die Annehmlichkeiten der eleganten Weltenbummlerin von Phoenix Reisen, der MS Artania. Freuen Sie sich auf eine wahre Traumkreuzfahrt!

Route: Bremerhaven - Ålesund - Geiranger - Tromsø - Honningsvåg - Sortland - Svartisen - Flåm - Bergen - Bremerhaven

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Bremerhaven und Einschiffung

Einschiffung von 14:00 Uhr - 16 Uhr. Nachdem Sie Ihre komfortable Kabine bezogen haben legt die MS Artania um ca. 17:00 Uhr in Richtung Norwegen ab.

2.Tag: Seetag

Heute können Sie während Ihrer Fahrt Richtung Norwegen die Ihr Schiff und das Meer genießen.

3.Tag: Ålesund / Norwegen

Ankunft in Ålesund mit Möglichkeit zum Stadtrundgang , einer Panoramafahrt mit Stadtberg und einer Überlandfahrt nach Geiranger mit Dalsnibba. Am Nachmittag kreuzt die Artania im Stor-, Sunnylvs- & Geirangerfjord. Am Abend erreichen Sie Geiranger.

Ausflug: Stadtrundgang Ålesund (ca.2 Stunden)   25 €


Während des 2-stündigen Rundgangs lernen Sie eine der schönsten Städte Norwegens kennen. Das Stadtzentrum von Ålesund wurde 1904 durch ein Feuer völlig zerstört. Hunderte der in Holzbauweise errichteten Häuser brannten nieder. Der Wiederaufbau in den Folgejahren - unterstützt vom deutschen Kaiser Wilhelm II. - war vom modernen Jugendstil beeinflusst, und so präsentiert sich die Altstadt von Ålesund heute mit wunderschönen Häuseransichten und als architektonisches Kleinod. Während des geführten Rundgangs lernen Sie die Altstadt und Teile des Hafens kennen und erfahren mehr über die Geschichte der Stadt und ihren Wiederaufbau.

Ausflug: Panoramafahrt mit Stadtberg (ca. 2 Std.)  35 €

Die Stadt Ålesund liegt verstreut auf ihren sieben Inseln. Das Stadtzentrum erlebte 1904 ein vernichtendes Feuer, bei dem Hunderte der in Holzbauweise errichteten Häuser niederbrannten und völlig zerstört wurden. In den Folgejahren wurde die Stadt im modernen Jugendstil - und diesmal aus Stein - wieder aufgebaut. Sie gilt heute als eine der schönsten norwegischen Städte und die Altstadt präsentiert sich als architektonisches Schmuckstück. Sie fahren zunächst auf den 189 m hohen Stadtberg Aksla und genießen den herrlichen Ausblick auf die Stadt, ihre umgebenden Berge und vorgelagerten grünen Inseln. Anschließend unternehmen Sie eine Panoramafahrt, auf der Sie die Sehenswürdigkeiten und schönen Häuseransichten näher kennenlernen.

Ausflug: Überlandfahrt nach Geiranger mit Dalsnibba (ca.9 Std.mit Lunchbox)  149 €

Sie fahren durch schöne Wohngebiete auf den Stadtberg von Ålesund. Aus der Höhe können Sie den Blick über die auf sieben Inseln erbaute Jugendstilstadt genießen. Sie fahren entlang des Borgundfjords und Storfjords, über das Ørskoggebirge und vorbei am Romdalsfjord nach Åndalsnes, der "Alpenstadt" Norwegens. Sie passieren den charakteristischen Berg Romsdalshorn und erreichen die Trollwand, mit über 1.000 m die höchste Steilwand Europas. Nicht weit entfernt befindet sich die bekannte Trollstigenstraße. In einem Restaurant legen Sie eine Pause bei Kaffee und Kuchen ein, bevor es dann auf einer Straße mit 10% Steigung und über 11 atemberaubende Serpentinen den Berg hinaufgeht. Weiterfahrt und kurzer Stopp an der Schlucht Gudbrandsjuvet. Mit der Fähre überqueren Sie den Norddalsfjord, bevor es steil bergauf zur Adlerkehre geht. Von ca. 600 m Höhe haben Sie eine fantastische Aussicht auf den Geirangerfjord mit seinen Wasserfällen ("Sieben Schwestern") und den Dalsnibba (1.495 m). Anschließend Fahrt bergab via Geiranger zum Flydalsjuvet. Von hier genießen Sie den malerischen Blick über Schlucht, Ort und Fjord – ein beliebtes Ansichtskartenmotiv. Danach fahren Sie bergauf zum Gipfel des Dalsnibba (1.495 m.ü.d.M.), sofern die Schneeverhältnisse es zulassen. Überall sind Sie von Bergen und Gletschern umgeben und tief unter Ihnen im berühmten Geirangerfjord sehen Sie Ihr Schiff liegen. Anschließend fahren Sie bergab zur Anlegestelle in Geiranger zur Wiedereinschiffung. Lunchbox-Mittagessen unterwegs.

4.Tag: Seetag

Während des heutigen Seetags überqueren Sie den Polarkreis.

5.Tag: Tromsø / Norwegen

Gegen Mittag erreichen Sie Tromsø mit erkunden während einer Panoramafahrt die Stadt. Außerdem lädt das Polarmuseum zu einem Besuch ein. Machen sie einen Besuch bei den Huskies, dem Tromsø mit Museum, der Eismeerkathedrale und den Storsteinen. Im Anschluß kreuzt die Artania durch die Innenpassage.

Ausflug: Tromsø Panoramafahrt (ca.2 Std.)  35 €

Tromsø, die größte Stadt Nordnorwegens, wird oft "Paris des Nordens" genannt. Die Stadt liegt 344 km Luftlinie nördlich des Polarkreises. Tromsø beheimatet nicht nur die nördlichste Universität, sondern auch die nördlichste Kathedrale der Welt. Das Stadtzentrum von Tromsø liegt auf der Insel Tromsøya. Diese Rundfahrt führt durch das gemütliche Zentrum, durch die hübsch im Grünen gelegenen Vororte und vorbei am Prestevatnet, einem Binnensee. Sie überqueren die beeindruckende Tromsø-Brücke und sehen die Eismeerkathedrale (Fotostopp), eines der Wahrzeichen der Stadt. Anschließend Rückfahrt zum Schiff.

Ausflug: Polarmuseum und Besuch bei den Huskies (ca. 3,5 Std.)  75 €

Im Wilderness Center auf der Insel Kvaløya, etwa 30 Minuten von Tromsø entfernt, besitzt der Eigentümer 300 Alaskan Huskies. Nach Ankunft erhalten Sie eine Einführung in die Zuchtstation und werden mit den Huskies und ihren Welpen vertraut gemacht (strapazierfähige Kleidung empfohlen). Erfahrene Hundeschlittenführer kümmern sich ganzjährig um die Hunde. In Ton und Bild wird Ihnen der längste Hundeschlittenlauf Europas, das 1.000 km lange Finnmarksrennen, erläutert. Auch über Expeditionen in Grönland und Alaska gibt es viel Interessantes zu erfahren. Nach dem Besuch fahren Sie zurück nach Tromsø und zum Polarmuseum, mit kurzem Fotostopp an der Eismeerkathedrale. Das Museum befindet sich in einem Lagerhaus der Zollbehörde von 1833 und zeigt Ausstellungen über norwegische Polarexpeditionen und Fangtraditionen in den Polargebieten. Dazu zählen Sonderausstellungen über die Forschungen von Fridtjof Nansen und Roald Amundsen. Die Eröffnung des Museums im Jahr 1978 fiel auf den 50. Jahrestag, an dem Roald Amundsen wegen einer Rettungsaktion zu seiner letzten Polarfahrt aufbrach. Von Tromsø aus begab er sich mit seinem Luftschiff "Latham" Richtung Spitzbergen, um nach Umberto Nobile und dem Luftschiff Italia zu suchen. Durch einen Absturz kam Amundsen ums Leben. Anschließend kehren Sie zurück zum Schiff.

Tromsø mit Museum, Eismeerkathedrale und Storsteinen (ca. 3,5 Std.)  85 €

Die Hauptstadt Nordnorwegens ist wunderschön auf der Insel Tromsøya, dem Festland und der Insel Kvaløya gelegen. Tromsø ist eine attraktive Universitätsstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Sie fahren durch die Stadt zum Volksmuseum, das Ihnen einen interessanten Eindruck vom Leben im hohen Norden während der letzten Jahrhunderte vermittelt. Nach dem Besuch fahren Sie über die Tromsø-Brücke zu der bekannten Eismeerkathedrale, ein Meisterwerk des Architekten Jan Inge Hovig. Die Kirche wurde im November 1965 eingeweiht. Nach der Besichtigung (Erklärungen von außen) fahren Sie direkt zur Talstation der Seilbahn, deren Fahrt auf den Storsteinen (420 m Höhe) ca. 10 Min. dauert. Oben angekommen haben Sie etwas Zeit, die fantastische Aussicht über Tromsø und die Umgebung zu genießen. Anschließend Abfahrt mit der Seilbahn und Rückfahrt mit dem Bus zum Schiff.

6.Tag: Honningsvåg / Nordkap / Norwegen

Heute erreichen und passieren Sie das Nordkap. Sie haben die Möglichkeit das Fischerdorf Skarsvåg zu besuchen und natürlich darf der Besuch des Nordkaps nicht fehlen. Abenteuerlustige machen eine Königskrabben-Safari mit dem Schlauchboot.

Ausflug: Fischerdorf Skarsvåg (ca. 2,5 Std.)  59 €

Sie verlassen die kleine Hafenstadt Honningsvåg, die erst im Jahr 1996 ihre Stadtrechte erhielte. Die Fahrt geht durch karge, arktische Landschaft auf der Insel Magerøya ("Karge Insel"). Sie fahren über das Hochplateau, wo etwa 4.000 Rentiere während der Sommermonate weiden. Bei guten Sichtverhältnissen können Sie in der Ferne das berühmte Nordkapplateau sehen. Weiter fahren Sie nach Skarsvåg, einem idyllischen Fischerdorf mit etwa 200 Einwohnern. Sie können einen kleinen Spaziergang machen und das Weihnachtshaus besuchen. Das gemütliche Häuschen ist ganzjährig mit norwegischem Weihnachtsschmuck dekoriert, und so haben Sie die Gelegenheit, Weihnachtsartikel zu erwerben. Auf der Rückfahrt wird ein Fotostopp bei "Matkemuittut Somby Sami" eingelegt. Die Samen, eher bekannt unter der Bezeichnung "Lappen", sind norwegische Mitbürger und eine ethnische Minorität. Anschließend erfolgt die Rückfahrt zum Schiff.

Transfer zum Nordkap (ca. 3 Std.)   69 €

Honningsvåg liegt auf der Insel Magerøya ("Karge Insel"), etwa 6 km vom Festland entfernt. Der Transfer zum Nordkap-Plateau beginnt in Honningsvåg und dauert ca. 45 Min. Die Fahrt geht durch typisch arktische Landschaft. Mehrere Hundert Rentiere weiden während der Sommermonate auf der Insel. Das 307 m hohe Nordkap ist ein steil aus dem Eismeer emporragendes Schieferplateau. Es liegt auf 71° 10' 16" nördlicher Breite, rund 2.100 km vom Nordpol entfernt und 514 km nördlich des Polarkreises. Versäumen Sie auf keinen Fall, die Nordkaphalle individuell zu besuchen und sich die schöne Multivisionsshow anzusehen, welche u.a. das Nordkap während der vier Jahreszeiten darstellt.

Königskrabben-Safari mit dem Schlauchboot (ca. 3,5 Std.)  179 €

Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang vom Schiff zum RIB-Bootsanleger. Sie erhalten die Schutzkleidung und kurze Instruktionen. Fest angeschnallt fahren Sie in hoher Geschwindigkeit mit dem RIB-Boot (Schnellschlauchboot) durch den Sarnesfjord. Bei einem Stopp inspizieren Sie die unter Wasser gelegenen Fangkörbe für Königskrabben. Die Königskrabbe lebte zuerst nur im nördlichen Pazifik. Später hat sie sich jedoch auch in der Barentssee angesiedelt. Eine Königskrabbe kann bis zu 10 kg wiegen. Weiter geht es in den Magerøysund. Nach etwa 20 Minuten gehen Sie an Land und können bei der Zubereitung der zuvor gefangenen Krabben zuschauen. In modernen Holzhütten sitzen Sie in gemütlicher Runde zusammen und kosten die frischen Krabben. Anschließend fahren Sie per Boot zur Pier zurück.

7.Tag: Sortland / Vesterålen Inseln / Norwegen

Heute erreichen Sie die Vesterålen Inseln. Unternehmen Sie eine Landschaftsfahrt nach Nyksund oder eine Panoramafahrt durch das Städtchen Sortland.

Ausflug: Landschaftsfahrt nach Nyksund (ca. 4 Std.)   69 €

Diese Fahrt führt fast bis zur Nordspitze der Inselgruppe Vesterålen und vermittelt ein eindrucksvolles Bild der einst so reichen und wichtigen Küstenkultur. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt in der "blauen Stadt" Sortland, dem Handelszentrum und Verkehrsknotenpunkt der Vesterålen Inseln, erreichen Sie den Aussichtspunkt bei Selnes. Das Landschaftsbild ist beeindruckend: majestätische Berge, sanfte Hügel, grüne Täler. Nicht umsonst werden die Inseln als die "grünen Alpen am Meer" bezeichnet. Der Berg Reka ist einer der markanten Punkte von Bø, der westlichsten Gemeinde der Vesterålen Inseln. Sie passieren den Ort Myre, einen der wichtigsten Fischereiorte in Nord-Norwegen. Dann erreichen Sie
Nyksund, das über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Um 1900 war Nyksund aufgrund der Nähe zu den reichen Fischgründen eines der wichtigsten Fischerdörfer der Region. Sie besuchen während eines Rundgangs ein paar Gebäude, u.a. die Schmiede. Während der Rückfahrt entlang des Lifjordes genießen Sie noch einmal die beeindruckende Landschaft der Vesterålen Inseln.

Ausflug: Panoramafahrt (ca. 2 Std.)   49 €

Diese Rundfahrt zeigt Ihnen nicht nur das Städtchen Sortland mit seinen in verschiedenen Blautönen gemalten Häusern, sondern auch einen Teil der einmaligen Landschaft der Vesterålen Inseln. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt fahren Sie in nördliche Richtung. Die Ausblicke über die "grünen Alpen am Meer", wie die Inselgruppe Vesterålen häufig bezeichnet wird, sind herrlich. Sie fahren an alten Wohn- und Opferplätzen der Samen vorbei und sehen auch die Alpinanlagen von Sortlands Skigebiet. Die landschaftlich reizvolle Fahrt lädt zu Fotostopps ein. Sie passieren den Flughafen von Stokmarknes und sehen die markante Brücke, die die Insel Hadsel mit den restlichen Vesterålen Inseln verbindet. Sie fahren durch für nordnorwegische Verhältnisse dicht besiedeltes Gebiet. Kleine Orte, die hauptsächlich von Landwirtschaft und Fischerei leben. Sie genießen schöne Ausblicke auf den Sortlandsund, und in der Ferne sind die Gipfel der Lofoten zu erkennen. Mit schönen Eindrücken kehren Sie zum Schiff zurück.

8.Tag: Svartisen / Norwegen

Sie haben Zeit für Spaziergänge und kreuzen im Holandsfjord.

9.Tag: Kristiansund / Norwegen

Am Morgen legen Sie in Kristiansund an. Unternehmen Sie einen Stadtrundgang oder eine Hafenrundfahrt mit dem Sundboot. Ein weiterer Ausflug führt Sie zu den Averøy Insel. Genießen Sie die schöne Fjordlandschaft.

Ausflug: Stadtrundgang und Varden (ca. 2,5 Std.)  29 €

Der Hafenort erhielt 1742 das Stadtrecht. Wichtigster Wirtschaftszweig in Kristiansund ist der Fischfang und dessen Verarbeitung zu Klipp- oder Stockfisch (gesalzener, getrockneter Kabeljau). Sie werden direkt am Schiff von einem lokalen Reiseleiter abgeholt und laufen durch den Stadtteil auf der Insel Kirklandet. Sie passieren den Vanndamman See, der vielen verschiedenen Vogelarten ein Zuhause bietet und ein beliebtes Freizeitziel für die Stadtbewohner ist. Sie gehen auf den "Varden", einen 78 m hoch gelegenen Aussichtspunkt. Bei gutem Wetter können Sie den tollen Blick auf die Stadt und Küstenlinie mit Bergen und Fjorden genießen. Auf dem Rückweg zum Schiff passieren Sie die Kirkelandet-Kirche (Außenbesichtigung).

Ausflug: Hafenrundfahrt mit dem Sundboot (ca.1,5 Std.) 39 €

Die Westküstenstadt Kristiansund liegt auf insgesamt vier Inseln bzw. Halbinseln: Kirk-, Goma-, Nord- und Innlandet. Bereits im Jahr 1876 nahmen die Sundboote den Fährbetrieb auf, die damit das älteste ununterbrochen in Betrieb befindliche öffentliche Transportmittel der Welt sind. Zwischen 1917 und 1951 verkehrten Dampfschiffe, die einen Nachbau der berühmten amerikanischen Boote des Hudson Rivers darstellten. Vom Schiff laufen Sie wenige Meter zum Hauptanleger der Sundboote, der sich auf Kirklandet gegenüber vom Rathaus befindet. Genießen Sie die Stadt von der Seeseite. Nach der schönen Hafenrundfahrt kehren Sie zurück zum Schiff.

Ausflug: Averøy Insel und Kvernes Stabkirche (ca.3,5 Std.)  69 €

Die Fahrt von Kristiansund führt zunächst durch den fast 6 km langen Unterseetunnel, den Atlanterhavtunnel. Danach überqueren Sie die 1.257 m lange Gjemnessund-Brücke und gelangen zum Festland. Entlang des Bremsnesfjords genießen Sie die schöne Landschaft, bevor Sie die Kvernes Stabkirche erreichen, deren urkundliche Ersterwähnung im 15.Jh. zu finden ist. Jedoch wird davon ausgegangen, dass diese Kirche deutlich älter ist. Im 17.Jh. wurde die ursprünglich einschiffige Hallenkirche umgebaut bzw. stark erweitert. Nach der Besichtigung fahren Sie quer über die Averøy Insel und entlang der Atlantik-Küstenstraße, die über Schären und Brücken führt, und genießen spektakuläre Ausblicke. Die Fahrt führt entlang des Kornstad- und Kvernesfjords, vorbei an Eide sowie über die Insel Frei zurück nach Kristiansund zum Schiff.

10.Tag: Flåm / Norwegen

Sie kreuzen heute im Sogne- & Aurlandsfjord und erreichen gegen Mittag Flåm. Bei einem Ausflug durch das wilde Nærøytal genießen Sie die schöne Landschaftsfahrt durch die Bergwelt. Unbedingt sollten Sie mit der Flåmbahn nach Myrdal fahren. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, einer der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt zu erleben.

Ausflug: Wildes Nærøytal (ca.3 Std.)  69 €

Sie verlassen Flåm und fahren nach wenigen Minuten durch den 5 km langen Flenjatunnel, anschließend durch den bekannten 11 km langen Gudvangatunnel, der ein Teil der Ganzjahresverbindung Bergen – Oslo ist und Flåm mit Gudvangen verbindet. Sie fahren weiter durch das enge und wilde Nærøytal, entlang des gleichnamigen Flusses Richtung Stalheim. Genießen Sie die schöne Landschaftsfahrt durch die Bergwelt. Oben im Stalheim-Hotel angekommen, wird Ihnen Kaffee und Gebäck serviert. Genießen Sie die Aussicht von der Hotelterrasse mit direktem Blick auf den abgerundeten Berg "Jordalsnuten", bevor die Fahrt steil hinunter ins Tal auf der Stalheimskleiva-Serpentinenstraße startet. Sie passieren Undredal, eine kleine, malerisch am Fjord gelegenen Ortschaft. Hier können Sie die kleinste Kirche Norwegens mit nur 40 Sitzplätzen von außen fotografieren und im Dorfladen Ziegenkäse kaufen. Anschließend fahren Sie zurück nach Flåm.

Fahrt nach Myrdal mit der Flåmbahn (ca.2,4 Std.)  79 €

Die Flåmbahn ist eine der spektakulärsten Zugstrecken der Welt, mit Panoramablick über eine Landschaft, die zu den wildesten und großartigsten Landschaften der norwegischen Fjordwelt zählt. Mit dem Bau der ursprünglich zum Gütertransport angelegten Bahn wurde 1923 begonnen, um Transportmöglichkeiten von der Bergenbahn hinunter zum Sognefjord zu schaffen und somit den letzten Teil des Rallarvegen zu ersetzen. Von den 20 Tunneln der Strecke wurden 18 in Handarbeit vorgetrieben, sodass pro Meter Tunnel ein Monat Arbeit benötigt wurde. Besonders interessant ist der Kehrtunnel, mit dessen Hilfe der enorme Höhenunterschied bewältigt wird. Unterwegs wird ein Stopp beim Wasserfall Kjosfossen eingelegt. Die Strecke ist nur 20 km lang und innerhalb einer knappen Stunde bringt Sie der Zug vom Meeresniveau bis nach Myrdal, ca. 867m ü.d.M. Oben angekommen fährt die Flåmbahn nach wenigen Minuten die gleiche Strecke wieder hinunter (keine Ausstiegsmöglichkeit).

11. Tag: Bergen / Norwegen

Bis ca. 17:00 Uhr haben Sie heute die Gelegenheit Bergen und Umgebung kennenzulernen. Im Anschluß kreuzt die MS Artania in den Schären.

Ausflug: Historische Stadtwanderung mit Bryggen (ca. 2 Std.)  19 €

Die Hanseaten in Bergen erhielten in einer für Norwegen schwierigen Zeit den internationalen Handel aufrecht und erlangten ein fast vollständiges Monopol für den Handel mit Stockfisch und Tran. Das Kontor war dem Mittelstand vorbehalten und hatte in seiner Blütezeit bis zu 1.000 Mitglieder. Es war eine reine Männergesellschaft, die Mitglieder waren unverheiratet und zogen zurück nach Deutschland, wenn sie ökonomisch in der Lage waren, dort zu leben. Das Kontor in Bergen ist als letztes der vier Hanseatischen Kontore gegründet worden und hat am längsten Bestand gehabt. Grundlage des Handels am Kontor waren der Import von Getreide, Mehl, Malz, Bier und Fischereigerätschaften sowie der Export von Stockfisch, Tran und Häuten. Das Kontor erhielt ein eigenes Gebiet, "Bryggen", das mitten in der Stadt gelegen ist. Es gab einen Ältestenrat, der das Kontor nach dem eigenen Regelwerk verwaltete und unter anderem über eine interne Gerichtsbarkeit verfügte. Das Regelwerk wurde vom Hansetag erarbeitet und von Lübeck aus kontrolliert. Sie wandeln auf den Spuren vergangener Zeiten, passieren die Festung Bergenhus, die Marienkirche und die Schötstuben, die Versammlungsräume der Hanseaten. Sie gehen weiter durch Bryggen und erfahren viel Wissenswertes über die Zeit der Hanse. Dies ist ein Rundgang ohne Eintritte, der in der Nähe vom Fischmarkt endet.

Ausflug: Wanderung Berg Fløien (ca. 3,5 Std.)  39 €

Die Wanderung beginnt direkt am Schiff und zusammen mit Ihrem Reiseleiter gehen Sie ca. 20 Min. zur Talstation der Fløibahn. Die Standseilbahn bringt Sie auf einer Streckenlänge von 848 m in eine Höhe von 320 m. Vom Fløien haben Sie einen traumhaft schönen Blick über die Stadt, die Berge, die Fjorde und die vorgelagerten Inseln. Fløien ist der Ausgangspunkt für unzählige Wanderungen, und die Einwohner Bergens nutzen gerne diese Gegend für ihre sportlichen Aktivitäten. Gelegenheit zum Fotografieren, anschließend wandern Sie auf schönen Wanderwegen durch die abwechslungsreiche Natur und überwinden dabei etwa 180 Höhenmeter. Mit der Fløibahn kehren Sie zurück ins Tal. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie noch individuell einen Stadtbummel unternehmen oder Sie spazieren zurück zum Schiff.

Ausflug: Bergen, Troldhaugen und Stabkirche (ca. 3,5 Std.)  59 €

Der Hafen von Bergen ist einer der geschäftigsten Seehäfen Europas, von dem aus die Schiffe der Hurtigruten starten. Die Stadt ist auch Ausgangspunkt der Bergensbane, die Bergen mit Oslo verbindet. Bei der Rundfahrt sehen Sie eine lebendige Stadt mit moderner und historischer Architektur. Während der Stadtbesichtigung passieren Sie viele wichtige Sehenswürdigkeiten. Anschließend fahren Sie in südlicher Richtung nach Fantoft. Vom Parkplatz laufen Sie ca. 5 Minuten über einen Waldweg, bis Sie die wunderschöne Stabkirche erreichen. Die Fantoft-Stabkirche ist ein Nachbau der ehemaligen Stabkirche von Fortun, einem kleinen Dorf an einem Seitenarm des Sognefjords. Die Kirche wurde 1883 per Schiff von Fortun nach Fantoft transportiert. Nach einem Brandanschlag am 6. Juni 1992 brannte die Stabkirche komplett nieder. Nur verkohltes Gebälk und eine verbrannte Eingangstür zeugten von der ehemaligen Kirche. Im Jahr 1993 wurde der Wiederaufbau auf der Grundlage alter Zeichnungen und Fotografien begonnen. 1997 konnte der Nachbau zur Besichtigung wieder freigegeben werden. Die Stabkirche ist heute als nahezu exakte Kopie der Kirche im ursprünglichen Zustand zu sehen. Nach der Besichtigung fahren Sie zum Wohnsitz von Edvard Grieg mit Namen Troldhaugen, wo er 22 Jahre bis zu seinem Tod gelebt hat. Heute befindet sich hier ein Museum, das nicht nur für Musikfreunde ein Erlebnis ist. Es liegt oberhalb des verträumten Nordås-Sees in einem idyllischen Garten. Auf dem Rundgang sehen Sie das Wohnhaus, das Museum, den malerischen Garten, das Grabmal und die Komponistenhütte, wo Sie die für den Komponisten inspirierende Atmosphäre erleben können. Die Rückfahrt zum Schiff erfolgt über den Hügel Birkelundstoppen mit eindrucksvollem Blick über Stadt und Umgebung.

Ausflug: Hardanger mit Besuch Obsthof (ca. 5,5-6 Std.)  85 €

ca. 5,5-6 Std. mit Lunchbox
Bevor Sie in Richtung Hardanger fahren, machen Sie eine kleine Stadtrundfahrt durch Bergen. Sie sehen die alte Festungsanlage, die berühmten Hansehäuser von Bryggen und den Fischmarkt. Sie verlassen das Stadtzentrum und fahren in nördlicher Richtung via Åsane und Arna nach Kvamskogen. Hier haben zahlreiche Einwohner Bergens ein Ferienhaus, denn es ist eine perfekte Gegend zum Skilaufen. Sie halten am mächtigen Steinsdalsfossen-Wasserfall. Anschließend fahren Sie weiter am schönen Hardangerfjord entlang. Die Landschaft an diesem 179 km langen Fjord ist beeindruckend. Unterwegs sehen Sie Obstgärten, Bauernhöfe, kleine Dörfer sowie manchen Ferienort und die Haube des Folgefonna Gletschers, drittgrößter Gletscher Norwegens. Die Region ist als das größte Obstanbaugebiet Norwegens bekannt, und im kleinen Ort Steinstø besuchen Sie einen traditionsreichen Obsthof, der bereits in der neunten Generation betrieben wird. Nach einem Spaziergang durch den Garten in Begleitung des Obstbauern werden die Spezialitäten des Hauses serviert: selbstgemachter Apfelkuchen und Apfelsaft. Anschließend besteht die Möglichkeit, im nahegelegenen Hofladen lokale Spezialitäten zu erwerben und die Aussicht zu genießen. Sie fahren dieselbe Strecke zurück nach Bergen, wobei Sie die schönen Ausblicke auf Fjord, Gletscher, Gebirge und Wasserfälle erneut genießen können.

12.Tag: Mandal/Norwegen

Während die MS Artania in Mandal, am südlichsten Zipfen Norwegens liegt, haben Sie die Gelegenheit den Vormittag mit Spaziergängen an Land zu verbringen.

13.Tag: Bremerhaven

Am Morgen erreichen Sie Bremerhaven. Die Ausschiffung erfolgt ca. ab 09:00 Uhr. Ihre schöne Kreuzfahrt zu den norwegischen Naturwundern ist leider schon wieder vorüber. Für die Rückreise haben Sie viele schöne Erinnerungen und Eindrücke im Gepäck.

Leistungen

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, alle Hafentaxen
  • Vollpension mit Menüwahl an Bord (auf Wunsch: Schonkost und vegetarische Kost)
  • Tischwein und Saft des Tages zu den Hauptmahlzeiten
  • Frühaufsteher- und Langschläfer-Frühstück, 11-Uhr-Bouillon, nachmittags Tee und Kaffee mit Gebäck, Mitternachts-Imbiss oder Buffet
  • In allen Bars, oder Ihrer Kabine servieren wir zwischen 10 und 24 Uhr Hamburger, Hot Dogs und Pizza
  • Kabinenservice mit Frühstück und kleinen Gerichten
  • Willkommenscocktail, Abschiedsparty
  • Captain´s Dinner mit festlichem Menü
  • Tagesprogramme wie z.B. Tanzkurse, Kreativkurse (Malen, Basteln), Lektorate, Sprachkurse, Sternenkunde, Sportangebote, Bingo, Kommunikations-Kurse und vieles mehr
  • Abendveranstaltungen wie z.B. Musik- und Showprogramme; Kino, Themenpartys
  • Benutzung der Sport- und Wellness-Einrichtungen wie Fitness-Studio, Sauna, Dampfbäder und Whirlpool, Swimmingpools sowie Liegen an Deck
  • Wellness- und Sportprogramme wie z.B. Gymnastik, Aerobic, Jogging, Yoga, Stretching, Musikentspannung
  • Nutzung des Outdoor Sportparks
  • Bademäntel zur Benutzung
  • Obstkorb in der Kabine (auf Wunsch)
  • Betreuung durch erfahrenes Phoenix-Reiseleiter-Team
  • Praktische Phoenix-Tasche
  • Reiseführer bzw. Länderinformationen (erhalten Sie mit den Reisedokumenten)
  • mit Audio-Systemen bei Ausflugsteilnahme

Unterkünfte

MS Artania - elegante Weltenbummlerin

Innen war gestern, Artania ist heute. Ganz im Stil moderner Luxusschiffe bietet MS ARTANIA nur Außenkabinen.  

Das Schiff beeindruckt mit seiner Vermessung von 44.500 BRZ, 231 m Länge und 29 m Breite. Dennoch ist es für nur 1.200 Passagiere ausgelegt, die alle in Außenkabinen mit Panoramafenster oder mit eigenem privaten Balkon untergebracht sind 

MS ARTANIA bietet auf 9 Passagierdecks vielfältige Lounges und Bars, geschmackvolle Einrichtung, eine über zwei Ebenen offene Lobby, 2 Internet-Ecken, Bibliothek, Jamaica-Room mit Kartenspieltischen, Theater/Kino, eine Show-Lounge, 2 gleichwertige Restaurants, ein Lido Buffet-Restaurant mit Terrasse, Boutique, Beauty-Salon und einen SPA/Wellnessbereich mit Massage, Fitness-Center und Saunen.

Ihre Kabinen - Entdecken Sie den Komfort 

Alle Kabinen auf MS Artania liegen außen, sind geräumig und komfortabel ausgestattet. Die 2-Bett- und Superior-Kabinen (Neptun-, Apollo-, Jupiterdeck) verfügen über ein Bett, welches tagsüber als Couch genutzt wird, und ein weiteres einklappbares unteres Bett, einige der Kabinen verfügen zusätzlich über ein einklappbares Oberbett. Die 2-Bett- und Superior-Kabinen (Saturn-, Oriondeck) verfügen über 2 untere Betten, welche tagsüber als Couch genutzt werden. Die Suiten und Superior-PLUS-Kabinen sind mit 2 unteren zusammenstehenden Betten ausgestattet. In allen Kabinen können die Betten auf Wunsch zusammen oder getrennt gestellt werden. Die Royal-Suiten verfügen über ein großes Doppelbett (nicht trennbar). 

Neben den Schränken bietet eine Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern zusätzliche Ablagemöglichkeiten. Zur Ausstattung gehören SAT-TV mit Bordprogramm (Empfang nach Verfügbarkeit), Radio, individuell regulierbare Klimaanlage, Telefon, Minibar, Safe und Fön, WLAN (nicht inkl., Empfang abhängig vom Fahrgebiet). Alle Bäder mit Badewanne/WC oder Dusche/WC, Waschbecken inkl. Spiegelschrank und Schminkspiegel. Bademäntel in jeder Kabine zur Benutzung an Bord.

Insgesamt verfügt MS Artania über 600 Außenkabinen. Die kleinste Kabine ist mit 15-16 qm angenehm groß und die Royal Suite misst ganze 50 qm. Viele Kabinen, Juniorsuiten und Suiten besitzen einen privaten Balkon. Auf Wunsch serviert Ihnen der Kabinenservice Getränke, kleine Gerichte und Frühstück auf Ihre Kabine. Ein Obstkorb mit frischen Früchten wird auf Wunsch täglich aufgefüllt. Für besondere Ansprüche gibt es in den gehobenen Kabinenkategorien und Suiten den Silber- bzw. Gold-Service.

Kulinarische Vielfalt - Spitzenküche & erstklassiger Service

An Bord lässt es sich nach Herzenslust schlemmen. Zwei gleichwertige Restaurants mit großen Panoramafenstern stehen zur Auswahl, um sich bei freier Platzwahl während langer Öffnungszeiten ganz nach Wahl, früher oder später (inklusive Säfte und Tischwein zum Mittag- und Abendessen) kulinarisch verwöhnen zu lassen. Das Lido Buffet-Restaurant mit Frühstücks- und Mittagsbuffet bietet auch abends mit Buffets eine weitere Option für all diejenigen, die es zwanglos mögen. Bei gutem Wetter können auch die Außenplätze auf der Sonnenterrasse oder im Außenpoolbereich genutzt werden. Neben den Hauptmahlzeiten gibt es ein Frühaufsteher-Frühstück, die 11:00 Uhr-Bouillon, Kaffee und Kuchen sowie den traditionellen Mitternachtssnack. Selbstverständlich darf auch das festliche Captain’s Dinner nicht fehlen.
 

Bordleben & Unterhaltung 

Gemütliche Treffpunkte für gute Unterhaltung gibt es an Bord von MS Artania zur Genüge. Die über zwei Decks offene, runde Hotel-Lobby mit der eleganten Harry‘s Bar ist einer dieser Orte. Den Lieblingsdrink genießen oder guter Unterhaltung folgen können Sie auch in der Bodega Bar oder in der stilvollen Casablanca Bar. Die beiden breiten Promenadengänge auf dem Salon-Deck verbinden alle wichtigen Einrichtungen. Die hoch oben gelegene Panorama-Pazifik-Lounge ist Ihr ganz persönlicher Logenplatz über dem Meer. genießen Sie bei besten Ausblicken ein frisch gezapftes Bier oder tanzen zu Livemusik durch die Nacht. Zwischen der Show-Lounge »Atlantik« mit allabendlichen Veranstaltungsprogrammen und dem Restaurant »Artania« befiden sich Boutique, Bordkino, Kartenspielzimmer, Foto-/Videoshop und Internet-Ecke. 

Im Wellness & Spa können Sie frische Energie schöpfen, Fitness-Center und Saunen nutzen sowie eine bunte Vielfalt an Massagen (gegen Gebühr) genießen. Des Weiteren für Sie an Bord: Beauty-Salon, Wäscherei und Waschsalon zur Eigennutzung, Bordhospital mit deutschem Arzt, Poolflächen mit Poolund Kopernikus Bar, Ausguck, geschützte Liegeflächen, Rundum-Promenade und Terrassen-Heck mit Phoenix Bar, Shufflboard, Dart, Kicker und Tischtennis.

Hinweise

Vorbehaltlich freier Kabinen und vorbehaltlich Änderungen. Es gelten die Bedingungen vom Veranstalter Phoenix Reisen GmbH, Bonn.

Für die Ausflüge bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl. Sie haben die Gelegenheit ca. 2-3 Monate vor Abfahrt die Ausflüge vorab zu buchen. Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

Anreise per Bus nach Bremerhaven

Bequem und ohne Stress reisen Sie im modernen Reisebus (Nichtraucher) zu Ihrem Einschiffungshafen. Die Fahrtzeiten sind speziell auf Ihre Kreuzfahrt abgestimmt, so dass Sie rechtzeitig zur Einschiffung ankommen. Sollte es unterwegs mal zu einer Verspätung oder einem Stau kommen... Keine Angst, selbstverständlich wird Ihr Schiff informiert.

Busanreise ab Kassel (einfache Strecke): 62,- € p.P.

Termine & Preise

druckenempfehlen