Buchungstelefon
0561 - 872027
Deutschland
2 Tage, Kultur & Events, Städtereisen

Konzert in der Elbphilharmonie + Opernbesuch

2 Tage

In der Elbphilharmonie © pixabay.com/Andi_Graf
Plaza der Elbphilharmonie © www.mediaserver.hamburg.de / Jörg Modrow
Staatsoper Hamburg © Westermann
Alsterarkaden in Hamburg © ArTo-fotolia.com
Landungsbrücken in St. Pauli © Marco2811-fotolia.com

Hamburgs neues Wahrzeichen – die Elbphilharmonie! Das 110 Meter hohe Konzerthaus befindet sich in der Hafencity und zählt zu den 10 besten Konzerthäusern der Welt. Der gläserne Neubau besticht durch die kühn geschwungene Dachlandschaft. Genießen Sie ein wunderbares Konzert in dieser besonderen Atmosphäre!

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise & Opernbesuch

Sie erreichen Hamburg am späten Vormittag – Zeit zur freien Verfügung an den Landungsbrücken. Am Nachmittag Fahrt zum Hotel, Check-Inn. Am Abend Fahrt mit dem Bus zur Hamburgischen Staatsoper, Einführung um 18.50 Uhr, 19.30 Uhr Beginn der Aufführung. Nach dem Opernbesuch Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.

2. Tag: Elbphilharmonie, Freizeit & Heimreise

Nach dem Frühstücksbuffet Fahrt zur Elbphilharmonie und Besuch des Konzerts um 11 Uhr im großen Saal. Anschließend Zeit zur freien Verfügung in der Innenstadt mit Möglichkeit zum Einkaufen, Mittagessen oder dem Besuch des Bucerius Kunstforum (Eintritt vor Ort zu zahlen). Danach Heimreise nach Kassel.

Leistungen

  • Moderner Fernreisebus
  • 1 x Übernachtung mit
  • Frühstücksbuffet
  • Konzertkarte Elbphilharmonie Kategorie 2
  • Opernkarte Kategorie 3, Aufpreis Kategorie 2
  • Insolvenzschutz
  • Mindestteilnehmer: 20 Pers.

Unterkünfte

Sie wohnen im****+ Hotel Crowne Plaza Hamburg City Alster im Zentrum, an der Außenalster. Der Hauptbahnhof, das Zentrum und viele Sehenswürdigkeiten liegen in unmittelbarer Nähe. Die Zimmer mit gehobener Ausstattung verfügen über Internet, TV, Klimaanlage, Minibar sowie Föhn, und Bad/WC. Entspannung finden Sie im Whirlpool sowie im Dampfbad, Sauna, Solarium und in einem Fitnessraum.

Hinweise

Opernbesuch in der Hamburgischen Staatsoper

Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti

Lucia liebt Edgard, den letzten Hinterbliebenen des verfeindeten Familiengeschlechts Ravenswood. Ihnen droht Gefahr. Lucias Träume künden davon: Sie sieht eine tote Frau und die Quelle, in die man ihre Leiche warf, färbt sich rot wie Blut. Doch Lucia will ihrer Liebe nicht entsagen, auch nicht als Edgard das Land verlassen muss, man ihr seine Untreue vortäuscht und sie zu einer politischen Ehe mit Lord Arthur drängt. Und doch setzt sie ihre Unterschrift unter den Ehevertrag – und plötzlich ist Edgard wieder da und soll seiner Liebe entsagen. Ein Ring fällt zu Boden, der Albtraum beginnt – nachts unter Blitzen und Donner, in Wahn und Blut, eine Leiche, noch eine und eine letzte. Welche Zeit will diese Wunden heilen?

Eine Pause von ca. 25 Minuten nach dem zweiten Akt (nach ca. 80 Minuten)

In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper und die J.J. Ganzer Stiftung

5. Philharmonisches Konzert in der Elbphilharmonie
Jörg Widmann: ARCHE – Ein Oratorium für Soli, Chöre, Orgel und Orchester

Dirigent: Kent Nagano
Sopran: Sarah Wegener
Bariton: Thomas E. Bauer
Orgel: Iveta Apkalna
Kinderchor: Alsterspatzen - Kinder- und Jugendchor der Hamburgischen Staatsoper
Audi Jugendchorakademie
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Termine & Preise

druckenempfehlen